Equipment zum Beachvolleyball spielen:

1 Beachvolleyball, 1 Beachvolleyballfeld (8×8 m jede Hälfte, dazwischen ein Netz) auf Sand oder Wiese. Beachvolleyball kann mit mindestens 2-4 Spielern gespielt werden. Für Gelegenheitsspieler ist der einfache Molten Beach-Volleyball absolut ausreichend. Für mehrere Sommer empfiehlt sich aber der bessere Molten Beach Master. Die wohl beste Oberfläche ist die des Mikasa Beach Champ.

Molten Beach-Volleyball MBVBM

91dzF51YXHL._SL1500_
EMPFEHLUNG

» Jetzt bei Amazon bestellen (Werbung)

– Offizieller Spielball in vielen Landesverbänden
– Top Wettspielball
– Synthetisches Leder
– Oberfläche aus Hightech-Material
– DVV Prüfzeichen Beach 1


Günstiger Molten Beachvolleyball

» Jetzt bei Amazon bestellen (Werbung)

– Beachvolleyball aus feinstem synthethischen Leder
– weicher Ballkontakt
– strapazierfähig
– aus hochwertigem, rutsch-, abriebfestem material
– maschinengenäht


Perfekter MIKASA Beach-Volleyball Beach Champ VLS 30

» Jetzt bei Amazon bestellen (Werbung)

– Offizieller Spielball für FIVB, DVV & 10 Landesverbände
– Weiche und rutschfeste Oberfläche für maximale Ballkontrolle
– Geringer Rebound-Effekt für präzise Zuspiele
– Zweilagige Textilschicht
– Verbesserte Wasserfestigkeit


Spielregeln Beachvolleyball:

Beachvolleyball ist ein Rückschlagspiel, bei dem sich zwei Teams auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, den Volleyball über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt bzw. das gegnerische Team zu einem Fehlversuch zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball, zuzüglich zum Block, dreimal in Folge berühren, um ihn zurückzuspielen.

Ein Spiel wird über 2 Gewinnsätze ausgetragen. In den ersten beiden Sätzen geht’s bis 21, im eventuellen dritten Satz (Tiebreak) bis 15 Punkte.

Jetzt verabreden: